Titel Home | Impressum

 

Aktuelles
 
  Home  
  Aktuelles  
  Der Verein  
  JBO  
  Termine  
  Geschichte  
  Flözlingen  
  Jugend  
  Galerie  
  Kontakt  
  Links  
  Datenschutz  

08.02.2019: Rückblick Generalversammlung 11.01.2018

Der Musikverein Flözlingen hielt am Freitag, den 11.01.2019 seine ordentliche Generalversammlung im Cafe Ganter ab.
Dieter Haas, 1. Vorstand, eröffnete die Versammlung, indem er alle Versammelten begrüßte und die Beschlussfähigkeit der Versammlung feststellte. Im letzten Jahr musste sich der Verein leider von den verstorbenen passiven Mitgliedern Viktor Storz, Albert Hornberger, Erika Rettich und dem aktiven Mitglied Herbert Schmalz verabschieden. Um ihnen zu gedenken, wurde eine Schweigeminute abgehalten.

Im Anschluss berichtete Dieter Haas über das vergangene Vereinsjahr. Er berichtet vom Musikverein als tolle junge Truppe, die in Michael Schütte einen hervorragenden Dirigenten gefunden hat.Diese Aussage habe sich auch durch das Lob von Außenstehenden und Festbesuchern bestätigt.
Er nahm die Generalversammlung auch als Anlass, sich bei allen Spendern und Sponsoren zu bedanken. Sein Dank galt auch Willi und Manfred Haas für das Bereitstellen ihres Autos und Ippo für den Fahrdienst zum Konzert nach Horgen. Sein Dank galt außerdem Rudolf Etter für seine Arbeit als zweiter Vorsitzender, Heinz Broghammer für das Aufarbeiten der Daten für Ehrungen und der Gemeinde Zimmern für das Bereitstellen des Proberaumes.

Im Vordergrund des Berichtes der Schriftführer standen bei Ann-Kathrin Treß die zahlreichen Auftritte und Aktivitäten.

Arno Rieder berichtete den Versammelten in seiner Aufgabe als Kassier die Einnahmen und Ausgaben des vergangenen Vereinsjahres. Der Verein musste im vergangenen Jahr ein kleines Minus in der Kasse verschmerzen.
Die Kassenprüfer Elke Sigel und Manfred Staiger konnten Arno Rieder anhand ihrer Kassenprüfung eine gute und einwandfreie Kassenführung bestätigen.

Dirigent Michael Schütte teilte in seinem Bericht mit, dass sein gesetztes Ziel von 80 % Anwesenheit bei den 66 Terminen im vergangenen Jarhr mit 76,4 % leider nicht erreicht wurde und der versprochene Pokal somit weiter als Ansporn dienen soll. Als das Register mit der besten Anwesenheitsquote (89,1 %) hat er das Posaunen/ Tuba-Register erwähnt, welche als Belohnung ein kleines Vesper von ihm erhalten haben.
In diesem Zusammenhang äußerte er die Bitte an die MusikerInnen, nicht kürzer zu treten, da der Verein vom Mitmachen lebe. Jeder Musiker und jede Musikerin sei in jeder Situation ein Vorbild, dies solle man sich immer vor Augen halten. Außerdem nutzte er die Gelegenheit, sich beim Notenwart Heinz Broghammer für seine Arbeit und bei Hans Rieder für das Stiften der Polka „Unter der Dorflinde“ zu bedanken.

Als Jugendleiterin berichtete Christine Etter über die Jugendarbeit im Verein. Da der Musikverein im letzten Jahr der Ausrichter der alljährlich stattfindenden Kinderfasnet war, galt ihr Dank Udo Flaig für die gelungene Moderation. Leider musste sie berichten, dass der Vorspielnachmittag und die Instrumentenvorstellung in der Grundschule Stetten nicht den erwünschten Erfolg in der Gewinnung neuer MusikerInnen gezeigt haben. Dies läge nicht zuletzt auch an den schwachen Jahrgängen, die im Moment im optimalen Alter wären, ein Instrument zu erlernen. Dafür konnte das Sommerferienprogramm mit 16 anwesenden Kindern als voller Erfolg gewertet werden.
Auch das JBO Eschachtal hatte einige gelungene Auftritte und kameradschaftliche Aktionen im vergangenen Jahr. Als Beispiele hierfür wurden die Konzerte und ein Probenwochenene genannt.
Julian Haas wurde erwähnt, da er im vergangenen Jahr die D1-Prüfung erfolgreich bestanden hat.

Ortsvorsteher Reiner Haas übernahm die Entlastung der Vorstandschaft, für welche einstimmig gestimmt wurde. Außerdem bedankte er sich beim Musikverein für sein Engagement in der Gemeinde und für das Durchführen der Dorfputzete.

In ihren Ämtern wurden Rudolf Etter als 2. Vorsitzender, Jasmin Sigel, Katharina Haas und Ann-Katrin Treß als Schriftführer, Dietmar Flaig als aktiver Beisitzer und Thomas Bausch als passiver Beisitzer bestätigt. Zu den bereits vorhandenen Jugendleitern Sabrina Burgbacher und Jasmin Sigel wurden Marc Schwab und Steffen Haas neu dazu gewählt. Außerdem neu gewählt wurde Jens Broghammer als Notenwart.
Christine Etter schied aus dem Amt als Jugendleiterin aus und erhielt als Dankeschön eine kleine Aufmerksamkeit.

Für jeweils 35 Jahre passive Mitgliedschaft dankte der Musikverein Willi Haas, Siegfried Schondelmaier und Günther Gulde (in Abwesenheit) mit einer Urkunde und einer kleinen Aufmerksamkeit.

Nach verschiedenen Wortmeldungen und der Bekanntgabe der Probenstatistik wurde die Sitzung um 22:00 Uhr geschlossen.


06.07.2018: Das Fest kann kommen

Um auch den letzen aus der Frühjahrsmüdigkeit zu holen und einen Vorgeschmack für unser Sommerfest vom 14.-16. Juli zu geben, zeigten wir unsere sommerlichen Stücke bei einer öffentlichen Probe. So sorgten wir im Biergarten der Hirschbrauerei Flözlingen für gute Stimmung.

Auch das von Rolf Schittenhelm gebraute Festbier wurde bereits vom Ausschuss verköstigt und für ausgezeichnet befunden. Die Vorbereitungen sind also in vollem Gange und das Fest kann kommen. Wir freuen uns auf eine schönes Festwochenende mit euch!




31.01.2018: Rückblick Generalversammlung 12.01.2018

Am Freitag, den 12.01.2018 hielt der Musikverein Flözlingen seine ordentliche Generalversammlung im Gasthaus Hirsch ab. 1.Vorstand Dieter Haas begrüßte alle Versammlungsteilnehmer und stellte die Beschlussfähigkeit fest.  Somit war die Versammlung eröffnet.

Nachdem die Tagesordnung widerspruchslos angenommen wurde, begann Dieter Haas in seinem Bericht das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen. Er merkte an, dass der Spaß im Verein nicht zu kurz kommen sollte. Allerdings kann dies nur dann der Fall sein, wenn alle an einem Strang ziehen und appelierte damit an Alle mehr Engagement bei Auf- und Abbauten zu zeigen. Er bedankte sich für die zahlreiche Unterstützung im vergangenen Vereinsjahr und hebte dabei einzelne tatkräftige Helfer besonders hervor.
Der Vorstand beendete seinen Bericht, indem er betonte, dass der Verein derzeit 15 MusikerInnen unter 18 Jahren zu seinen Mitgliedern zählt und somit stolz zurück und in die Zukunft schauen kann.

Im Protokollbericht wurde das vergangene Jahr nochmals von Ann-Kathrin Treß rekonstruiert.
Von vielen Erlebnissen und Festen wurde berichtet.

Kassier Arno Rieder berichtete der Versammlung von der finanziellen Seite des Musikvereins. Bedauerlicherweise konnte er von keinem Plus in der Vereinskasse sprechen, dennoch schaut er mehr als optimistisch ins neue Vereinsjahr.
Kassenprüfer Manfred Staiger bescheinigte – auch im Namen von Elke Sigel - dem Kassier eine ordentliche Arbeit und einwandfreie Führung der Bücher.

Auch Dirigent Michael Schütte lobte die MusikerInnen, die im vergangen Jahr unglaubliche 74 musikalische Termine mit 77,2%iger Anwesenheitsquote meisterten. So nutzte er die Gunst der Stunde und versprach allen Aktiven einen Pokal, sowie 3 Füllungen nach Wunsch, sobald die prozentuale Anwesenheit die 80%-Marke knackt. Ebenso soll in diesem Falle auch das am häufigsten anwesende Register einen Pokal bekommen.
Mit seiner Charmanten Art erzählte er von den gelungenen Jahreskonzerten und Auftritten und wies dabei auf die hohe Wertschätzung eines Musikers von Lob und Applaus hin.

Jugendleiterin Christine Etter informierte die Versammlung über die Jugendarbeit im Verein.  Sie berichtete von den Aktivitäten der Kinder und Jugendlichen und deren musikalisches Mitwirken.
Durch die immer weniger werdenden Jugendlichen, die sich noch in Ausbildung befinden, fand ein Lehrerwechsel statt. Joachim Schenker übergab sein Amt aufgeteilt an Anika Warnke, Sigmund Öhler, sowie jeweils einen Schüler an Marc und Eric Schwab.
Mit den Worten „Blasmusik ist ganz und gar nicht altmodisch“  lobte sie das Jugendfestival, das beim Sommerfest wieder ins Leben zurückgerufen wurde.
Stolz verkündete Christine Etter, dass im vergangenen Jahr Marc und Eric Schwab erfolgreich  den D3 Lehrgang bestanden haben.

Ortsvorsteher Reiner Haas wurde vom Vorsitzenden gebeten die Entlastung der Vorstandschaft vorzunehmen. Einleitend grüßte Reiner Haas die Versammlungsteilnehmer. Er bedankte sich beim Musikverein für den kulturellen Beitrag in der Gemeinde und für die gute Jugendarbeit.
Der Entlastungsfrage stimmten die Versammlungsteilnehmer einstimmig zu. In ihren Ämtern wurden 1.Vorstand Dieter Haas, Kassier Arno Rieder, passiver Beisitzer Jens Klimke in Abwesenheit, sowie das Kassenprüferteam Elke Sigel in Abwesenheit und Manfred Staiger bestätigt. Als aktiver Beisitzer wurde Gerd Haas verabschiedet. Er bereicherte den MV Flözlingen seit 2006 als aktiver Beisitzer, zuvor schon mehrere Jahre in anderen verschiedenen Ämtern unter anderem als 1.Vorstand und gibt nun das Amt an Eric Schwab weiter. Er wurde einstimmig zum aktiven Beisitzer auf 2 Jahre gewählt. Ebenso durfte die Vorstandschaft Marcel Staiger als Materialwart begrüßen.

Für jeweils 35 Jahre passive Mitgliedschaft wurden anschließend Brigitte Haas, sowie in Abwesenheit Ludwig Rieder zu Ehrenmitgliedern des Musikverein Flözlingen ernannt.

Nach verschiedenen Wortmeldungen wurde die Versammlung um 21.48 Uhr beendet. 


06.07.2017: Musikprobe mal anders

Der Musikverein Flözlingen hat seine Probe kurzerhand ins Freie verlegt. Und zwar in den Biergarten der Hirschbrauerei Flözlingen. So zeigten wir den Gästen dort schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf unser Sommerfest vom 15-17. Juli.




29.03.2017: Rückblick Jahreskonzert

Der Musikverein Flözlingen hatte am 25.März zum Jahreskonzert eingeladen. Vorstand Dieter Haas begrüßte alle Festbesucher herzlich in der Festhalle Horgen.

Das Jugendblasorchester Eschachtal, welches sich aus den Jungmusikern der Musikvereine Horgen und Flözlingen zusammenstellt, hatte die Ehre das Konzert zu eröffnen. Unter der Stabführung von Laura Rall begann mit dem Stück „Schmelzende Riesen“ von Armin Kofler, für alle Zuschauer des Abends die musikalische Weltreise in der Arktis. Durch den anfangs ruhigen, aber majestätischen Teil wurde die Erhabenheit der Gletscher bemerkbar gemacht, die jedoch am Ende in einem Klagelied über die Klimaerwärmung endet. Mit „Arabian Dances“ ging die Reise weiter über die arabische Wüste, bis hin in eine Welt voller Magie, wo sie letzendlich mit dem Stück „The Magic of Harry Potter“ auch endet. Damit gaben unsere Jüngsten wieder ihr Können zum Besten.

 Nun hieß es Bühne frei für den Musikverein Epfendorf. Sie eröffneten ihren Programmteil mit Mario Bürkis Werk „Victory of Peace“. Schon mit den ersten Tönen fesselten sie unter der musikalischen Leitung von Jörg Lamparter die Konzertbesucher. Ein Highlight des Abends war das Stück „Adele in Concert“, welches mit „Set Fire to the Rain“, „Rolling in the Deep“ oder „Someone like you“ jedem wohl nicht ganz unbekannt war.

Weitergeführt wurde das Konzert von Michael Schütte und unseren Musikern und Musikerinnen des Musikverein Flözlingen. Nach intensiver und harter Vorbereitung ließen sie nun mit einem abwechslungsreichen Programm unsere Gefühle Achterbahn fahren. Besonders mit dem aufwendigen Stück „Puszta“ und seinen Vier Zigeunertänzen versetzten Sie ihr Publikum ins Staunen. Dabei umrahmte Udo Flaig mit Charme die einzelnen Stücke.

Den besonderen Abend nutze die Vorstandschaft gekonnt, um fleißige Mitglieder zu ehren. Für 20 Jährige Mitgliedschaft wurde Sarah Kopp geehrt. Diana Hauer unterstützt den Verein nun schon 25 Jahre tatkräftig. Auch Christine Etter ehrte Romina Maier in Abwesenheit, Ana-Maria Benzing und Ann-Sophie Bausch für ihre erbrachten Leistungen und gratulierte Ihnen zu ihrem bestandenen D1-Lehrgang.

Der Abend stellte sich als sehr gelungen heraus und nach Beendigung des Programms sahen viele Besucher noch lange keinen Grund nach Hause zu gehen. Gemeinsam ließen alle das Konzert gemütlich ausklingen.

Der Musikverein Flözlingen möchte sich hiermit noch einmal ganz herzlich bei allen bedanken. Zuerst bei allen Gästen für ihr Kommen, ihre Aufmerksamkeit und die damit verbundene Unterstützung, ohne welche das Konzert gar nicht möglich gewesen wäre. Dankeschön an unser fleißiges Thekenpersonal und alle Sponsoren der Tombola. Vielen Dank an Pietro Ippolito für den zuverlässigen Shuttleservice. Wir bedanken uns genauso bei dem JBO Eschachtal und dem Musikverein Epfendorf für die gelungenen Darbietungen. Ein ganz besonderer Dank geht natürlich an unseren Dirigenten Michael, der sehr viel Arbeit und Zeit in unser Jahreskonzert investierte.

zu den Bildern des Abends 


Rückblick Fasnet 2017:

Los ging die Fasnet für uns am Sonntag in Rottweil beim dortigen Sprung des Narrensamens. Am Rosenmontag begleiteten wir bei Sonnenschein den Sprung in Zimmern. Wie üblich starteten wir den Dienstagmorgen in Rottweil bei Gerd, wo wir wieder aufs Beste umsorgt wurden. Gestärkt und pünktlich um 8 standen wir an unserem Platz um den Narren zu spielen. Mittags ging es weiter mit dem Strohbärenumzug, wo Vorstand Dieter durchs Dorf getrieben wurde. Völlig durchnässt kamen wir im Hirsch an und sorgten dort noch für Stimmung bis die Fasnet ein Loch hatte.


31.01.2017: Rückblick Generalversammlung 13.01.2017

Am Freitag, den 13.01.2017 hielt der Musikverein Flözlingen seine ordentliche Generalversammlung im Gasthaus Flammer ab. Nach der Begrüßung durch den 1.Vorstand Dieter Haas, stellte er die Beschlussfähigkeit fest und konnte die Versammlung eröffnen. Die Grüße von Herrn Bürgermeister Maser, der sich entschuldigt hatte, überbrachte er der Versammlung. Nachdem die Tagesordnung widerspruchslos angenommen wurde, erhoben sich die Versammlungsteilnehmer, um dem Verstorbenen des Vereins zu gedenken.

Dieter Haas begann in seinem Bericht das vergangene Jahr mit allen Höhepunkten Revue passieren zu lassen. Natürlich ließ er das Thema Jubiläumsfest nicht aus. Er bedankte sich bei Allen für die zahlreiche Unterstützung, egal ob bei Auf- oder Abbau, Dekoration, Bewirtung oder Organisation. Ohne diese Hilfen wäre es unmöglich gewesen das Jubiläum des Musikvereins so groß zu feiern. Ebenso berichtete er von der Suche nach einem neuen Dirigenten  und begrüßte somit nochmals Michael Schütte in den Reihen des Musikvereins. Seinen Besten Dank sprach er an Matthias Broghammer aus, welcher sich bereit erklärte den Musikverein zu dirigieren, bis Michael im Oktober 2016 sein neues Amt antrat. Der Vorstand beendete seinen Bericht, indem er betonte, dass er zufrieden zurückschaue auf ein mehr als gelungenes Vereinsjahr.

Im Protokollbericht wurde das vergangene Jahr nochmals von Katharina Haas rekonstruiert. Von vielen Erlebnissen und Festen wurde berichtet. Kassier Arno Rieder berichtete der Versammlung von der finanziellen Seite des Musikvereins. Erfreulicherweise konnte er von einem Plus in der Vereinskasse sprechen, dennoch waren wiedereinmal viele Arbeitseinsätze erforderlich, um das Vereinsjahr mit diesem Gewinn abschließen zu können. Kassenprüfer Manfred Staiger bescheinigte – auch im Namen von Elke Sigel - dem Kassier eine ordentliche Arbeit und einwandfreie Führung der Bücher.

Auch Dirigent Michael Schütte nutzte die Gunst der Stunde und stellte sich den Versammlungsteilnehmern vor. Mit seiner Charmanten Art erzählte er, dass er sich seit der ersten Minute im Verein wohlfühlte und berichtete von seinen bisherigen Erlebnissen, die dem ein oder anderen ein Schmunzeln ins Gesicht zauberten. Genauso appellierte er an die „täglichen 20 Minuten“ und somit an die Motivation der Musiker sich auch Zuhause mit den Konzertstücken zu befassen.

Jugendleiterin Christine Etter informierte die Versammlung über die Jugendarbeit im Verein.  Sie berichtete von den Aktivitäten der Kinder und Jugendlichen und deren musikalisches Mitwirken. Momentan befinden sich 10 Kinder und Jugendliche in musikalischer Ausbildung, davon 4 Querflöten, 2 Klarinetten, 1 Saxophon, 2 Flügelhörner/Trompeten und 1 Schlagzeug. Stolz verkündete Christine Etter, dass im vergangenen Jahr 3 Querflöten erfolgreich den D1 Lehrgang bestanden haben. So durfte der MV Flözlingen im Oktober 2016 AnnSophie Bausch in der aktiven Probe begrüßen. Sie unterstützt nun tatkräftig das Flötenregister und wird schon im März bei dem Frühjahrskonzert des Musikvereins dabei sein.

Dank des Berichts des Materialwarts Philipp Sigel, welcher in Vertretung von Vorstand Dieter Haas vorgetragen wurde, erfuhr man von einigen Neuanschaffungen.

Ortsvorsteher Reiner Haas wurde vom Vorsitzenden gebeten die Entlastung der Vorstandschaft vorzunehmen. Einleitend grüßte Reiner Haas die Versammlungsteilnehmer. Er bedankte sich beim Musikverein für den kulturellen Beitrag in der Gemeinde und für die gute Jugendarbeit. Anbei lobte er das vielseitige Jubiläumsfest mit Abend der Blasmusik, Dirndlparty, dem Festumzug durchs Dorf und dem Kinderfest. Der Entlastungsfrage stimmten die Versammlungsteilnehmer einstimmig zu. In ihren Ämtern wurden 2.Vorstand Rudolf Etter, das Schriftführerinnenteam Jasmin Sigel, Katharina Haas und Ann-Kathrin Treß, aktiver Beisitzer Dietmar Flaig, sowie das Jugendleiterteam Christine Etter, Jasmin Sigel und Sabrina Burgbacher bestätigt. Als passive Beisitzerin wurde Katja Wolber verabschiedet. Sie bereicherte den MV Flözlingen seit 2014 als passive Beisitzerin und gibt nun das Amt an Thomas Bausch weiter. Er wurde einstimmig zum passiven Beisitzer auf 2 Jahre gewählt.

Nach verschiedenen Wortmeldungen wurde die Versammlung um 21.59 Uhr beendet. 


16.10.2016:

Bei der SV-Kilbe in Flözlingen konnten wir uns das erste Mal offiziel mit unserem neuen Dirigenten Michael Schütte präsentieren. Unser Übergangs- und nun Zweitdirigent Mathias Broghammer übergab wärend dem Programm      den Tacktstock.


4.07.2016: Rückblick Jubiläumsfest
Schöne Festtage anlässlich unserem 90. jährigen Jubiläum durften wir vom 24. bis 27.06.16 erleben. Unser Musikerburger mit Weißwurst feierte Premiere und dazu durfte auch dieses Jahr das speziell für uns gebraute Musiker-Bier nicht fehlen.
 
Mit dem Abend der Blasmusik starteten wir in ein abwechselungsreiches Wochenende. Den Festauftakt wagte hierbei der Musikverein Aichhalden. Bürgermeister Emil Maser und Ortsvorsteher Rainer Haas beglückwünschten in einer Rede den Musikverein zum Jubiläum. Gefolgt von den Musikvereinen aus Rötenberg, Neukirch, Zepfenhan und Herrenzimmern wurde uns den gesamten Abend über unterhaltsame Blasmusik geboten. Es herrschte sehr gute Stimmung im Festzelt bis in die Morgenstunden.

 Da bis zur Veranstaltung am Abend noch viel getan werden musste, ging es trotz allem früh weiter. Aber wie man so schön sagt, erst die Arbeit und dann das Vergnügen. Denn am Abend lud der Musikverein Flözlingen zu Allgäu Power ein. Obwohl das Festzelt noch Platz für den ein oder anderen Gast gehabt hätte, sorgte die Band für eine erstklassige Stimmung mit Bühnenshow und somit für einen unvergesslichen Abend.

Am Sonntagmorgen fand ein schöner Gottesdienst im Festzelt statt. An Frau Pfarrerin Welsch und Herrn Kreidler ein herzliches Dankeschön für die gemeinsame Gestaltung des Gottesdienstes, den wir musikalisch umrahmten. Anschließend unterhielt uns der MV Trichtingen beim Frühshoppen. Um Punkt 14 Uhr wurde der Startschuss zum Festumzug durch das Dorf gegeben. Ein weiteres Highlight unseres Jubiläums. Am Mittag erfreute die Trachtengruppe Flözlingen gemeinsam mit der Trachtengruppe Zimmern die Besucher mit schönen Tänzen und unsere Nachbarn aus Stetten, Lackendorf und Mariazell musizierten für uns. Augen auf hieß es um 18 Uhr als Deutschland gegen die Slowakei antrat. Nach verdientem Sieg sorgten die Schloss-Granegg Musikanten für einen weiteren musikalischen Abschluss.

Den Kinder- und Seniorennachmittag gab es dann am Montag. Das JBO Eschachtal präsentierte uns ihr Können und trug so neben verschiedenen Spielen zu einem spaßigen Programm bei. In der Schminkecke zauberten Nicole und Katharina viele bunte Gesichter und auf der Hüpfburg sprangen die Kinder dauerhaft um die Wette. Pünktlich zum Handwerkervesper umrahmten die Polkamusikanten den Abend. Den Festausklang gestalteten die Schwarzwaldfeger, welche bis tief in die Nacht noch zum Tanzbeinschwingen aufforderten.




18.06.2016: Zeltaufbau
Nach einem langen und anstrengenden Tag steht nun auch das Zelt. Danke an die vielen fleißigen Helfer



16.06.2016:

Bald ist es soweit! Damit nächstes Wochenende an unserem Jubiläum auch alles glatt läuft traf sich der Auschuss noch einmal. Diese Gelegenheit nutzen wir auch um das von Rolf Schittenhelm extra für uns gebraute Musiker-Sommerbier vorzukosten. Wir können sagen, es schmeckt hervorragend!!


27.04.2016: Vorverkaufsstart

Der Vorverkauf für Allgäu Power an unserem Jübiläumsfest hat begonnen. Ab sofort sind die Karten bei den Vorverkaufsstellen erhältlich. Reservierungen sind auch per Mail an webmaster@mv-floezlingen.de möglich.


19.03.2016: Skiausfahrt

Auch in diesem Jahr organisierte der MV Flözlingen eine Skiausfahrt und so machten sich 50 Wintersportbegeisterte wieder auf den Weg in unser Nachbarland Österreich. Früh morgens fuhr uns der Bus ins Skigebiet am Golm, wo wir bei strahlendem Sonnenschein herrliche Abfahrten vorfinden konnten und uns auf den Pisten austoben durften.


Während es sich manche am Mittag bei den fast schon sommerlichen Temperaturen lieber unter der Sonne oder unter einer Schirm-Bar gut gehen ließen, hatten andere noch lange nicht genug und sausten weiterhin Abfahrt für Abfahrt runter. So manch einer versuchte sich sogar an der steilen Diabolo-Piste.

Gegen 17.00 Uhr traten wir die Heimreise an. Mit einigen Apres-Ski Hits ließen wir noch im Bus den gelungenen Tag ausklingen.
 


 08.03.2016: Rückblick Jahreskonzert

Musiker müssen Träumer sein, denn wenn wir Musik hören bringt sie uns zum träumen.

Der Musikverein Flözlingen hatte am 05. März zum Jahreskonzert eingeladen. Vorstand Dieter Haas begrüßte alle Festbesucher herzlich zum ersten Mal in der Festhalle Horgen. Da die Turn- und Festhalle Flözlingen kernsaniert wird, durfte der Musikverein nach Horgen ausweichen.

Mit dem Stück „Acclamation“, im deutschen „Beifall“, von Ed Huckeby  eröffnete unser Jugenblasorchester Eschachtal das Konzert. Unter der Stabführung von Laura Rall wurde das Publikum nicht nur mit dem gleichnamigen Stück „Adventure“, sondern auch mit „ A Klezmer Karneval“ von Philip Spark auf ein musikalisches Abenteuer geschickt. Damit gaben unsere Jüngsten wieder ihr Können zum Besten.

Nun hieß es Bühne frei für die Trachtenkapelle Kinzigtal. Sie eröffneten ihren Programmteil mit Giuseppe Verdis überarbeiteten Werk „Macbeth“. Schon mit den ersten Tönen fesselten sie unter der musikalischen Leitung von Gábor Pajzs  die Konzertbesucher. Ein Highlight des Abends war das Stück „The Phantom of the Opera“, welches Gabor Pajzs teilweise mit dem Keyboard begleitete.

Weitergeführt wurde das Konzert von Mathias Broghammer und unseren Musikern und Musikerinnen des Musikverein Flözlingen. Mit einem abwechslungsreichen Programm ließen sie unsere Gefühle Achterbahn fahren. Dabei umrahmte Udo Flaig mit Charm die einzelnen Stücke. Den besonderen Abend nutzten Helmut Schmeh vom Blasmusikkreisverband Rottweil-Tuttlingen und die Vorstandschaft gekonnt, um fleißige Mitglieder zu ehren.

Für 10 Jährige Mitgliedschaft wurden Katharina Benzing in Abwesenheit und Ann-Kathrin Treß geehrt. Mathias Broghammer unterstützt den Verein nun schon 20 Jahre tatkräftig. Die Ehrung von Andreas Lindinger für 30 Jahre treue Mitgliedschaft wurde in diesem Jahr nachgeholt, da er sich im vergangenen Jahr im Ausland befand. Rainer Haas, Frank Haas und Dietmar Flaig konnten ihre Ehrung für 40-jährige Mitgliedschaft entgegennehmen.

Der Abend stellte sich als sehr gelungen heraus und nach Beendigung des Programms sahen viele Besucher noch lange keinen Grund nach Hause zu gehen. Gemeinsam ließen alle das Fest gemütlich ausklingen. Der Musikverein Flözlingen möchte sich hiermit noch einmal ganz herzlich bei allen bedanken. Zuerst bei allen Gästen für ihr Kommen, ihre Aufmerksamkeit und die damit verbundene Unterstützung, ohne welche das Konzert gar nicht möglich gewesen wäre. Dankeschön an unser fleißiges Thekenpersonal und alle Sponsoren der Tombola. Vielen Dank an Pietro Ippolito für den zuverlässigen Shuttleservice. Wir bedanken uns genauso bei dem JBO Eschachtal und der Trachtenkapelle Kinzigtal für die gelungenen Darbietungen. Ein ganz besonderer Dank geht natürlich an unseren Dirigenten Mathias, der sehr viel Arbeit und Zeit in unser Jahreskonzert investierte.


 10.01.2016 - Rückblick Generalversammlung

Am Freitag, den 08.01.2016 hielt der Musikverein seine ordentliche Generalversammlung im Gasthaus Hirsch ab. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorstand Dieter Haas, stellte er die Beschlussfähigkeit fest und konnte die Versammlung eröffnen. Die Grüße von Herrn Bürgermeister Maser, der sich entschuldigt hatte, überbrachte er der Versammlung. Nachdem die Tagesordnung widerspruchslos angenommen wurde, erhoben sich die Versammlungsteilnehmer, um den Verstorbenen des Vereins zu gedenken.

Dieter Haas begann in seinem Bericht das vergangene Jahr mit allen Höhepunkten Revue passieren zu lassen. Natürlich ließ er das Thema Stabführung nicht aus. Unser Dirigent Joachim Schenker legte nach langer und schöner Zeit sein Dirigat nieder. Der Musikverein dankt ihm für sein großes Engagement im Vereinsleben und wünscht weiterhin viel Erfolg und Spaß an der Musik. Kurz darauf stellte sich Dirk Vosseler als Übergangsdirigent zu Verfügung, um das Konzert mit dem Musikverein Horgen im Dezember zu meistern. Auch ihm dankt der Musikverein und schaut zufrieden auf ein gelungenes Konzert zurück. Dieter Haas berichtete, dass sich der Vizedirigent des MV´s Matthias Broghammer bereit erklärt hat den Musikverein bis zum Jahreskonzert im März zu dirigieren und sprach dabei seinen Dank an ihn aus. Auch auf das kommende Jubiläumsfest wies er deutlich hin und appelierte allen Mitgliedern mitzuhelfen, um dies erfolgreich zu bewerkstelligen. Der vorstand beendete seinen Bericht, indem er betonte, dass er im Großen und Ganzen zufrieden mit der Vereinsarbeit sei, aber es dennoch Steigerungen geben kann und sollte.

 Im Protokollbericht wurde das vergangene Jahr nochmals von Katharina Haas Revue passiert. Von vielen Erlebnissen und Festen wurde berichtet. Kassier Arno Rieder berichtete der Versammlung von der finanziellen Seite des Musikvereins. Erfreulicherweise konnte er von einem Plus der Vereinskasse sprechen, dennoch waren wiedereinmal viele Arbeitseinsätze erforderlich, um das Vereinsjahr mit diesem Gewinn abschließen zu können. Kassenprüfer Manfred Staiger bescheinigte - auch im Namen von Elke Sigel- dem Kassier eine ordentliche Arbeit und einwandfreie Führung der Bücher. Jugendleiterin Christine Etter informierte die Versammlung über die Jugendarbeit im Verein. Sie berichtete von den Aktivitäten der Kinder und Jugendlichen und deren musikalischen Mitwirkens. So waren die Musikschüler eine Bereicherung beim Sommerfest und beim Adventsnachmittag, welchen vergangenes Jahr schon die Jüngsten des Vereins allein meisterten. Da Juliane Mauthe zum Ende des Jahres 2014 die Leitung der Jugendkapelle abgegeben hat, übernahm Laura Rall das Amt der Jugenddirigentin. Stolz verkündete Christine Etter, dass sich momentan 11 Kinder und Jugendliche in musikalischer Ausbildung befinden, welche glücklicherwieise Joachim Schenker trotz Stabsniederlegung beim Musikverein weiterhin unterrichtet. Vom Materialwart Philipp Sigel erfuhr man von Neuanschaffungen und bewältigten Reparaturen des Klowagens.

Ortsvorsteher Reiner Haas wurde vom Vorsitzenden gebeten die Entlastung der Vorstandschaft vorzunehmen. Einleitend grüßte Reiner Haas die Versammlungsteilnehmer. Er bedankte sich beim Musikverein für den kulturellen Beitrag in der Gemeinde und für die Jugendarbeit. Anbei erwähnte er das diesjährige 25. Jubiläum der Gemeinde Zimern o.R. mit der Partnergemeinde Oberbärenburg in Sachsen. Der Entlastungsfrage stimmten die Versammlungsteilnehmer einstimmig zu. In ihren Ämtern wurden 1. Vorstand Dieter Haas, Kassier Arno Rieder, Materialverwalter Philipp Sigel und Manfred Staiger, sowie das Schriftführerinnenteam Jasmin Sigel, Ann-Kathrin Treß und Katharina Haas bestätigt.

Für jeweils 35 Jahre passive Mitliedschaft wurden anschließend Eugen Glatz, sowie in Abwesenheit Werner Steimer zu Ehrenmitgliedern des Musikvereins ernannt.

 

Nach verschiedenen Wortmeldungen wurde die Versammlung um 21.40 Uhr beendet.

 


18.06.2015 - die letzen Vorberietungen laufen

Die Vorbereitungen für unser diesjähriges Sommerfest (27.-29.06.)  laufen auf Hochtouren. Damit auch alles rund läuft, traf sich der Auschuss letzten Donnerstag in der Brauerei Hirsch zu einer Sitzung. Nachdem der Ablauf besprochen war, wurden wir von Rolf Schittenhelm eingeladen, das von ihm extra für uns gebraute Festbier im Bierkeller zu probieren. Wir bedanken uns herzlich bei ihm und können nun sagen: Nicht nur bei unserem Programm, auch beim leiblichen Wohl ist für Genießer was dabei!
Wir freuen uns schon auf zahlreiche Gäste!



10.01.2015 - Generalversammlung

Am Freitag, den 09.01.2015 hielten wir unsere ordentliche Generalversammlung im Café Ganter ab. der 2. Vorsitzende Wolfgang Gerkens eröffnete die Verammlung und begrüßte die Teilnehmer. Nach der Verlesung der Tagesordnung und dem Totengedenken wurden die Berichte über das abgelaufene Vereinsjahr verlesen. Wolfgang Gerkens ließ die Höhepunkte des Jahres Revue passieren, warnte aber auch, dass sich mit der Routine nicht auch der Schlendrian im Vereinsleben breit machen dürfe. Schriftführerin Marita Haas berichtete nochmals ausführlich von den zahlreichen Veranstaltungen, die im Jahr 2014 absolviert wurden. Erfreulicherweise konnte der Kassier Arno Rieder von einem deutlichen Plus im Vereinssäckel berichten, die Kassenprüfer bestätigten dies und bescheinigten dem Kassier eine vorbildliche Kassenführung. Jugendleiterin Christine Etter berichtete von der sehr erfolgreiche Jugendarbeit im Verein und im gemeinsamen Jugendblasorchester. Bedauerlicherweise hat die Jugenddirigentin Juliane Mauthe zum Ende des Jahres die Leitung der Jugendkapelle abgegeben, derzeit fänden aber Probedirigate statt. Nach dem wie gewohnt ausschweifenden Bericht des Materialwarts, schilderte der Dirigent Jochim Schenler seine Eindrücke des vergangenen Vereinsjahres. Während der Verein musikalisch gesehen auf einem guten Weg sei, müsse insbesondere bei der Probendisziplin deutlich nachgebessert werden. Die Entlastung des Vorstands erfolgte einstimmig.

Für die nun anstehenden Neuwahlen erläuterte der Vorsitzende, dass die Aufgaben in Zukunft neu aufgeteilt und auf mehr Schultern verteilt werden sollen, um die Belastung der einzelnen Amtsinhaber zu reduzieren. Dazu wurden im Vorfeld bereits Gespräche geführt und viele Aufgaben bereits verteilt. Trotzdem müssten aus vereinsrechtlichen Gründen die Ämter des 1. und 2. Vorsitzenden sowie des Schriftführers besetzt sein, sonst drohe die Aberkennung der Gemeinnützigkeit. Bisher hatte sich noch niemand bereit erklärt, eines dieser Ämter zu übernehmen.

Nach eingehender Diskussion stellten sich schließlich Dieter Haas und Rudolf Etter zur Wahl. Dieter Haas wurde einstimmig zum ersten Vorsitzenden auf ein Jahr, Rudolf Etter zum zweiten Vorsitzenden auf zwei Jahre gewählt. Die Führung des Vereinsbuchs und die Pressearbeit übernimmt Jasmin Sigel gemeinsam mit Ann-Kathrin Treß und Katharina Haas. Als Beisitzer wurden Dietmar Flaig und Katja Wolber bestätigt. Die Jugendarbeit hat weiterhin Chrstine Etter gemeinsam mit Jasmin Sigel und Sabrina Burgbacher unter sich.

Ortsvorsteher Reiner Haas, der die Wahlleitung übernahm, zeigte sich erleichtert, dass der Musikverein damit wieder einen voll besetzten Vorstand hat und dankte den Gewählten für ihr Engagement.

Für jeweils 35 Jahre passive Mitgliedschaft wurden anschließend Ernst Schamburek, Ewald Schondelmaier, Otto Gulde sowie in Abwesenheit Rosemarie Etter, Annelore Bähr, Hilde Haas und Gerhard Hamann zu Ehrenmitgliedern des Musikvereins ernannt.

Für einige überraschend konnte bei der Generalversammlung auch das lange vakante Amt des Vizedirigenten wieder besetzt werden. Mathias Broghammer, der derzeit den C3-Lehrgang besucht, wurde einstimmig zum stellvertretenden Dirigenten gewählt. Die fleißigste Probebesucherin war in diesem Vereinjahr Elke Sigel mit nur einer Fehlprobe. Ein besondere Dank wurde noch den Ausschussmitgliedern ausgesprochen, die ihre Ämter nach langjährigem Engagement nun abgaben. Marita Haas hat dem Verein zehn Jahre lang als Schriftführerin gedient, Wolfgang Gerkens scheidet nach insgesamt 16 Jahren an der Vereinsspitze aus der Vorstandschaft aus.


25.10.2014 - Altmaterialsammlung

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die wieder recht ansehnliche Menge Altmetall, die wir heute zusammentragen konnten. Die Altmetallsammlung macht einen erheblichen Anteil unserer Vereinsfinanzierung aus und wir hoffen, Sie auch im nächsten Jahr wieder bei der Entrümpelung von Schöpfen, Scheunen und Kellern unterstützen zu dürfen.


08.07.2014 - Cold Water Challenge

Vom Musikverein Lackendorf waren wir zur Cold Water Challenge nominiert. Hier ist unser Beitrag:

Jetzt sind die Musikvereine Mariazell, Horgen und Hausen ob Rottweil am Zug!


 


Archiv:

>2014
>2013
>2012